Diebstahlprävention mit der Fahrradregistrierung

Die Fahrradregistrierung des Kommunalen Eigenbetriebs Leipzig/Engelsdorf ist ein fester Bestandteil im Leipziger Stadtbild geworden. So sind die Mitarbeitenden in der warmen Jahreshälfte unter anderem regelmäßig im Clara-Zetkin-Park, im Johannapark und im Lene-Voigt-Park zu sehen. Hier beraten sie Leipziger Bürgerinnen und Bürger zu Fahrradsicherungsmaßnahmen und registrieren Fahrräder zur Prävention von Fahrraddiebstahl.

Eine Frau und ein Mann begutachten ein Fahrrad zur Registrierung.

Diebstahlprävention mit der Fahrradregistrierung

Die Fahrradregistrierung des Kommunalen Eigenbetriebs Leipzig/Engelsdorf ist ein fester Bestandteil im Leipziger Stadtbild geworden. So sind die Mitarbeitenden in der warmen Jahreshälfte unter anderem regelmäßig im Clara-Zetkin-Park, im Johannapark und im Lene-Voigt-Park zu sehen. Hier beraten sie Leipziger Bürgerinnen und Bürger zu Fahrradsicherungsmaßnahmen und registrieren Fahrräder zur Prävention von Fahrraddiebstahl.

Eine Frau und ein Mann begutachten ein Fahrrad zur Registrierung.

Es wurden bisher 142.224 Räder registriert.

Nimmt man die Länge eines durchschnittlichen Fahrrades mit 1.90 m an und reihte man die Fahrräder aneinander, entstünde eine Strecke von rund 270 km. Das entspricht der Entfernung Leipzig-Hamburg!

Ziel der Arbeitsgelegenheit (AGH) ist es, mittels fester und mobiler Standorte die Registrierung von Fahrrädern flächendeckend anzubieten und damit jedermann zugänglich zu machen.

Im Juni 2009 als Pilotprojekt des Kriminalpräventiven Rates der Stadt Leipzig eingeführt, hat sich die Fahrradregistrierung seither als wirksames Instrument zur Bekämpfung des Fahrraddiebstahls in der Stadt etabliert.

Die Fahrradregistrierung wird in zwei Phasen durchgeführt. Zunächst werden Fahrradpass und Fahrradprotokoll ausgefüllt und eine Registrierungsmarke auf den Fahrradrahmen aufgebracht. Anschließend werden die erfassten Daten in elektronischer Form übertragen und der Zentralen Erfassungsstelle der Polizei Leipzig übergeben.
Drei Personen in einem Park registrieren ein Fahrrad.
Eine Frau füllt ein Formular zur Fahrradregistrierung aus.

Fahrradregistrierung – Projektfakten im Überblick

Kontakt: Mitarbeitende im Projekt/Ansprechpartnerinnen und -partner

Kontakt: Mitarbeitende im Projekt/Ansprech-partnerinnen und -partner

Jan Höhne

Leiter sozialer Arbeitsmarkt

0341 - 659 48 16 ​

Andrea Fickel

Projektleiterin

0341 - 659 48 13 ​

Alexandra Maaß

Sachbearbeiterin

0341 - 659 48 80 ​

E-Mail

Jan Höhne

Andrea Fickel

Alexandra Maaß

E-Mail

Leiter sozialer Arbeitsmarkt

Projektleiterin

Sachbearbeiterin

0341 - 659 48 16

0341 - 659 48 13

0341 - 659 48 80

Jan Höhne

Andrea Fickel

Alexandra Maaß

E-Mail

Leiter sozialer Arbeitsmarkt

Projektleiterin

Sachbearbeiterin

0341 - 659 48 16 ​

0341 - 659 48 13

0341 - 659 48 80

Hintergrundelement Kommunaler Eigenbetrieb Leipzig/Engelsdorf - Stadt Leipzig