Fahrradcodierung Leipzig

Zeiten, Standorte, Informationen

Ein Mann und eine Frau stehen an einem Fahrrad und sind im Gespräch. Im Hintergrund ein blauer Pavillon und ein Schild "Fahrradcodierung Leipzig"

Fahrradcodierung Leipzig

Zeiten, Standorte, Informationen

Ein Mann und eine Frau stehen an einem Fahrrad und sind im Gespräch. Im Hintergrund ein blauer Pavillon und ein Schild "Fahrradcodierung Leipzig"

Vielen Dank!

Abschluss der Fahrradcodierung 2023

Die Fahrradcodierung ist beendet. Wir blicken auf eine erfolgreiche Saison 2023 zurück. An verschiedenen Standorten im Stadtgebiet Leipzig und auf 27 Sonderveranstaltungen an Schulen, dem Leipziger Umweltinformationszentrum, dem Wasserfest Thekla oder dem Leipziger Lastenradtag waren wir im Einsatz und haben 3.824 Fahrräder der Leipziger Bürgerinnen und Bürger codiert.

 

Wir möchten uns hiermit für das uns entgegengebrachtes Vertrauen recht herzlich bedanken. Die große Nachfrage nach unseren Angeboten und insbesondere die vielen wertschätzenden Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern waren für uns eine unschätzbare Bereicherung.

 

Wir verabschieden uns in die Winterpause.

Fahrradcodierung 2024

Es geht wieder los!

Der Frühling ist da, die Sonne scheint, die ersten zarten Pflänzchen blühen. Zeit die Fahrräder aus dem Keller zu holen und die Kette einzuölen. Nur leider bieten mehr Fahrräder auf den Straßen auch wieder mehr Gelegenheiten für Fahrraddiebe. Deshalb sind wir vom Team Fahrradcodierung im KEE für Sie da!

Ab dem 11. März 2024 können Sie Ihr Fahrrad an bis zu fünf verschiedenen Standorten von uns codieren lassen und damit ein Stück Diebstahlprävention betreiben. Denn die Codierung schreckt Fahrraddiebe ab. Und sollte Ihr Fahrrad dennoch geklaut werden, ermöglicht die Codierung eine eindeutige Zuordnung zur rechtmäßigen Besitzerin, sollte es gefunden werden.

Zeitraum: Von Anfang April bis Ende November 2024 sind wir für Sie da!

Was ist mitzubringen?

Zur Codierung Ihres Fahrrads bringen Sie bitte ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass) und einen Eigentumsnachweis des Rades mit.

Wichtiger Hinweis:

Die Standorte sind zu den angegebenen Zeiten unter Vorbehalt besetzt. Witterungsbedingt kann es, insb. im Frühling und Herbst, bei Kälte und Nässe, zu kurzfristigen Änderungen oder Ausfällen kommen. Wir bitten Sie dies zu entschuldigen.

Über geplante Änderungen aufgrund von Sonderveranstaltungen oder Ähnlichem informieren wie Sie hier vorab.

Unsere Standorte

Akkordeon Inhalt

An diesen Standorten finden Sie uns regelmäßig Montag bis Freitag.

 

Clara-Zetkin Park nahe der Sachsenbrücke

 
Unser bekanntester und beliebtester Standort mitten im schönen Clara-Zetkin-Park im Leipziger Westen.
 
 

Lene-Voigt-Park

 

Standortinformation/Anfahrt

Unser Anfahrtspunkt für alle Radlerinnen und Radler im Leipziger Osten.

Zusätzlich zu unseren festen Hauptstandorten sind wir mit der Fahrradcodierung flexibel an weiteren Standorten und zu Sonderveranstaltungen wie der Leipziger Öko-Fete im Einsatz.  Die Einsätze erfolgen nach Kapazität der Fahrradcodierung, d.h. die Standorte sind mitunter nicht täglich besetzt. Aktuell geplante Codierungszeiten und Einsatzorte finden Sie unter dieser Standortübersicht.

Zu unseren mobilen und flexiblen Standorten gehören unter anderem:

 

Arthur-Bretschneider-Park (nahe der Parkbühne GeyserHaus)

Unser Angebot zur Fahrradcodierung im Norden von Leipzig.
 

Mariannenpark

Standortinformation/Anfahrt

Die Fahrradcodierung im Leipziger Nord-Osten in Schönefeld-Abtnaundorf.

 
Johannapark

Mitten im Grünen und dennoch zentrumsnah und gut zu erreichen.

 

Wilhelm-Külz-Park (nahe der Messebrücke)

Standortinformation/Anfahrt

Unser Angebot im Leipziger Süden zwischen Alter Messe und Völkerschlachtdenkmal.

 

Großer Silbersee (Lößnig)

Standortinformation/Anfahrt

Die Fahrradcodierung noch weiter im Süden, in Lößnig nahe des Rundlings.

 

Umweltinformationszentrum – UiZ

Standortinformation/Anfahrt

Hier finden Sie uns in der Regel jeden vierten Dienstag im Monat (14 – 17 Uhr) an der Prager Straße im südlichen Leipzig. Informationen zu den Terminen am UiZ finden Sie auch auf deren Internetseite:

Keine Fahrradcodierung an und um Ostern

Am Karfreitag und Ostermontag findet keine Fahrradcodierung statt. Zudem findet auch am Donnerstag den 28.03.2024 sowie Dienstag den 02.04. und Mittwoch den 03.04. aufgrund interner Veranstaltung und der Unterweisung und Schulung neuer Kolleg/-innen keine Fahrradcodierung statt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Umweltinformationszentrum (UiZ)

Am Dienstag den 23.04.2024 finden Sie uns von 12 – 17 Uhr am UiZ.

Aktuelle Zeiten und Orte

Kalenderwoche 17

Johannapark

Fr., 19.04., 11:15 – 15:45 Uhr

Mo., 22.04., 11:15 – 15:45 Uhr

Mi., 24.04. – Fr. 26.04.2024, 11:15 – 15:45 Uhr

 

Clara-Zetkin-Park nahe der Sachsenbrücke

Fr., 19.04., 11:45 – 16:15 Uhr

Mo., 22.04., 11:45 – 16:15 Uhr

Mi., 24.04. – Fr., 26.04.2024, 11:45 – 16:15 Uhr
 
Lene-Voigt-Park

Fr., 19.04., 10:45 – 15:15 Uhr

Mo., 22.04. – Fr., 26.04.2024, 10:45 – 15:15 Uhr

 

Arthur-Bretschneider-Park
Fr., 19.04., 10:15 – 14:45 Uhr
Mo., 22.04. – Fr., 26.04.2024, 10:15 – 14:45 Uhr
 
Am Dienstag den 23.04.2024 finden Sie uns von 12 – 17 Uhr am UiZ.

Im Jahr 2023 haben wir 3.967 Fahrräder erfasst.

Nimmt man die Länge eines durchschnittlichen Fahrrades mit 1.80 m an und reihte man die Fahrräder aneinander, entstünde eine Strecke von rund 7 km. Das entspricht in etwa der Entfernung vom Zooschaufenster im Leipziger Rosental bis hinunter zum Völkerschlachtdenkmal.

Wie funktioniert die Fahrradcodierung?

Die Codierung von Fahrrädern dient der Diebstahlprävention. Für Diebe ist es schwieriger ein codiertes Fahrrad weiter zu verkaufen und die Gefahr erwischt zu werden steigt. Sollte das Fahrrad dennoch gestohlen werden ist die Chance es zurückzubekommen deutlich größer, da die Codiernummer eine eindeutige Zuordnung zur rechtmäßigen Fahrradhalterin ermöglicht.

 

Der sogenannte FEIN-Code (Friedberger Eigentümer-Identifikations-Nummer) setzt sich aus dem KFZ-Kennzeichen der Region, Gemeindeschlüssel, Straßenschlüssel, Hausnummer, Initialen und Jahreszahl zusammen. Damit ist er bundesweit nachvollziehbar und kommt zugleich ohne Speicherung von Personendaten in einer Datenbank aus.

 

Die Fahrradcodierung wurde im Juni 2009 als Pilotprojekt des Kriminalpräventiven Rates der Stadt Leipzig eingeführt, damals noch unter dem Titel Fahrradregistrierung, und hat sich seitdem als wirksames Instrument zur Bekämpfung des Fahrraddiebstahls etabliert.

Ein Mann und eine Frau hocken auf dem Boden vor einem Fahrrad. Im Hintergrund sitzt noch ein Mann und es ist der Schriftzug "Kommunaler Eigenbetrieb Leipzig/Engelsdorf" zu sehen.

Sie möchten selbst mitmachen?

Als Mitglied im Team Fahrradcodierung sind Sie vorrangig in der warmen Jahreshälfte mit Ihren Kolleginnen und Kollegen unter anderem im Clara-Zetkin-Park, im Johannapark oder im Lene-Voigt-Park, beraten Leipziger Bürgerinnen und Bürger, erstellen Fahrradpässe und Fahrradprotokolle, bringen Registrierungsmarken auf Fahrradrahmen an und übermitteln die Daten elektronisch der Zentralen Erfassungsstelle der Polizei Leipzig. Ziel der Arbeitsgelegenheit (AGH) ist es, mittels fester und mobiler Standorte die Codierung von Fahrrädern flächendeckend anzubieten und damit jedermann zugänglich zu machen. Die Förderung zur Teilnahme erfolgt über das Jobcenter Leipzig.

Das Jobcenter kann Sie fördern, wenn

Den Teilnehmenden wird eine bedarfsorientierte sozialpädagogische Betreuung angeboten.

Weitere Informationen zur Teilnahme gibt es auf unserer Seite Arbeitsgelegenheit Fahrradcodierung.

Ihre Tätigkeit konkret

Sie arbeiten 25 Stunden in der Woche je 5 Stunden am Tag, abwechselnd in zwei Schichten, in der Regel montags bis freitags im Zeitraum zwischen 9 und 18 Uhr.

 

Bei Bedarf sind Einsätze an Wochenenden und Feiertagen möglich. Bei der Einsatzplanung werden Ihr Wohnort und Ihre Arbeitszeitwünsche berücksichtigt.

 

Für Ihre Tätigkeit erhalten Sie eine sogenannte Mehraufwandsentschädigung. In einem Monat können Sie – je nachdem, wie viele Arbeitstage der Monat hat – bis zu 216,50 € zusätzlich zu den Leistungen des Jobcenters erhalten (anrechnungsfrei). Als alleinstehende Person ohne Sonderbedarfe bekommen Sie demnach, wenn Sie uns in diesem Projekt unterstützen, bis zu 718,50 € zuzüglich Ihrer Miete. Dennoch könnten Sie weiterhin einen anrechnungsfreien Nebenjob in Höhe von 100 € verrichten (etwa 10 Stunden Arbeit).

 

Zusätzlich erhalten Sie sozialpädagogische Unterstützung zu weiteren Themen und Herausforderungen. Mit etwas Glück finden wir für Sie eine Arbeitsstelle, wo Sie gar keine Leistungen mehr vom Jobcenter erhalten.

Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf!

Kontakt: Mitarbeitende im Projekt/Ansprechpartnerinnen und -partner

Andrea Fickel
Alexandra Maaß
E-Mail
Abteilungsleitung
Sachbearbeiterin
0341 - 659 48 13
0341 - 659 48 80
Andrea Fickel
Abteilungsleitung
0341 - 659 48 13 ​
Alexandra Maaß
Sachbearbeiterin
0341 - 659 48 80 ​
E-Mail
Hintergrundelement Kommunaler Eigenbetrieb Leipzig/Engelsdorf - Stadt Leipzig